News Archiv

19. Mai 2011

Asbestfallen per Mausklick entdecken

Auf www.suva.ch/asbesthaus können typische asbesthaltige Materialien in einem virtuellen Haus aufgespürt und die Risiken abgeschätzt werden. Seit einiger Zeit steht auch ein begehbares Asbesthaus im Kleinformat zur Verfügung. Dieses zeigt, wo überall Asbest vorkommen kann und erklärt auf Touchscreens den richtigen Umgang damit. Nun geht die Suva einen Schritt weiter und bietet das Asbesthaus auch virtuell an. Auf www.suva.ch können sich Interessierte durch ein Haus klicken und stossen an vielen Orten auf mögliche Asbestquellen. Per Mausklick wird klar, ob im konkreten Fall bei einer normalen Nutzung Asbestfasern freigesetzt werden können, was bei Umbauarbeiten zu beachten ist und wie eine allfällig notwendige Sanierung anzugehen ist.

Medienmitteilung

zurück

Asbestfallen per Mausklick entdecken