News Archiv

14. April 2016

Neuausgabe der Richtlinie für Dachbegrünungen

Die Ausführung extensiver Dachbegrünungen ist inzwischen allgemein etabliert. Schon 1998 definierte die Schweizerische Fachvereinigung Gebäudebegrünung (SFG) in einer ersten Richtlinie einen vorbildlichen Qualitätsstandard zu extensiver Dachbegrünungen. Im Jahr 2013 hat der SIA schliesslich mit der Norm SIA 312 (Begrünung von Dächern) einen allgemein verbindlichen Standard festgelegt. Ziel der überarbeiteten, im Februar 2016 neu herausgegebenen Richtlinie bleibt wie bisher die Förderung der Gründachqualität. Die Richtlinie definiert jedoch neu zwei Qualitäts-und Zertifizierungsstufen:

  • SFG-Standard und
  • SFG-Label

Die beiden Stufen definieren neben bodenkundlichen, vegetationstechnischen und ökologischen Substrat-Anforderungen auch Kriterien betreffend Öko- und CO2-Bilanz der verwendeten Materialien und Systeme. Neben den Angaben zur Zertifizierung enthält die Richtlinie Regeln zur korrekten Erstellung und Wartung von Gründächern. Sie erklärt die gebräuchlichen Begriffe, bietet eine Übersicht in Form von Grafiken und Tabellen und soll auf diese Weise den Planenden und Ausführenden in ihrer Praxis dienlich sein.

zurück

Neuausgabe der Richtlinie für Dachbegrünungen